Bildungsurlaub

Die Volkshochschule der Stadt Gelsenkirchen ist nach DIN EN ISO 9001ff. zertifiziert.

Ihr Weg zur Teilnahme am Bildungsurlaub:

1. Sie wählen ein Seminar aus und lassen sich bei Fragen dazu von uns beraten.
2. Sie melden sich bei der Volkshochschule an.
3. Wir senden Ihnen eine schriftliche Anmeldebestätigung sowie einen Überblick über das Seminarprogramm.
4. Sie stellen einen schriftlichen Antrag auf Freistellung nach dem Arbeitnehmerweiterbildungsgesetz (AWbG) an Ihren Arbeitgeber und legen die Anmeldebestätigung und das Seminarprogramm bei. Stellen Sie Ihren Antrag bitte spätestens bis 6 Wochen vor Seminarbeginn.
5. Sie erhalten die schriftliche Antwort Ihres Arbeitgebers mit der Gewährung Ihrer Freistellung und nehmen am Seminar teil. Am Ende erhalten Sie eine Teilnahmebestätigung, die Sie Ihrem Arbeitgeber als Nachweis vorlegen.
6. Bei Fragen und Problemen zur Freistellung stehen Ihnen Ihre Betriebs- oder Personalräte zur Verfügung, aber auch wir beantworten Ihre Fragen gern.

Falls Sie nicht am Seminar teilnehmen können, lassen Sie uns das bitte umgehend wissen. Ihre Anmeldung wird dann kostenlos storniert. Grundsätzlich gilt: Nach dem AWbG haben Beschäftigte in NRW ein Recht auf Freistellung (5 Arbeitstage pro Jahr) für berufliche und/oder politische Weiterbildung. Der Arbeitgeber kann davon zwei Tage abziehen, wenn andere (dienstlich veranlasste) Fortbildungen angerechnet werden. Kein Recht auf Freistellung haben Beamte und Auszubildende sowie Beschäftigte in Kleinbetrieben mit weniger als 10 Beschäftigten.

Kursliste Kurse 1 bis 12 von 12

  •  Nur noch wenige Plätze frei!
  •  Dieser Kurs ist buchbar!

nach oben

vhs Gelsenkirchen

Ebertstraße 19
45879 Gelsenkirchen

info@vhs-gelsenkirchen.de

Kontakt

Kontaktformular

Anfahrt

Lernorte

© 2021 Konzept, Gestaltung & Umsetzung: ITEM KG